OSL Storage Cluster

Clusterframework und hostbasierte Speichervirtualisierung

Speichersysteme sind eine wichtigte Komponente in der IT Infrastruktur und bilden eine zentrale Stelle. Wir gehen hier gern neue Wege, um ein Maximum an Zuverlässsigkeit, Performance, Skalierbarkeit und Automatisierungsmöglichkeiten bereitzustellen.

Tragende Säule dieses integrierten Softwarepaketes unseres OSL Storage Cluster ist die Verknüpfung von Clustertechnologie mit einem Virtualizing Volume Management, sodass sich Speicherressourcen verschnittfrei ausnutzen lassen. Alle weiteren Funktionen bauen auf diesen grundlegenden Elementen auf. Eine mehrpfadige Anbindung Ihres Speichers vorausgesetzt, sorgt der Multipath-Treiber für höhere Durchsätze und Ausfallsicherheit. Durch die integrierte I/O-Bandbreitensteuerung wird der Datenverkehr performant und bedarfsgerecht verteilt. Bemerkenswerter Nebeneffekt: Geregelte I/O-Bandbreiten helfen auch, Prozessor-Engpässe zu verhindern.

Funktionalitäten

Management, Clustering und Virtualisierung von Speicher aus einer Hand

  • Speichervirtualisierung mit globalen Storage-Pools
  • Multipathing
  • hochskalierbarer Cluster
    (bis zu 128 Knoten)
  • Hochverfügbarkeit der Daten und Anwendungen
  • einfache Netzwerkvirtualisierung für mehrere entfernte RZ-Standorte
  • Integration virtueller Maschinen
  • Backup / Archivierung
  • Bandbreitensteuerung

Mehr erfahren

Besonderheiten

Performance und Preis-/Leistung

  • Virtual Storage per Software
  • eine Oberfläche für verschiedene Virtualisierungsformen
  • schnelles und einfaches Abbilden von Hochverfügbarkeitsszenarien ohne zusätzliche Hardware
  • redundanter Massenspeicher auch ohne RAID-Systeme möglich
  • Abbildung von Datensicherungs- und Wiederherstellungskonzepten
  • adaptive Ressourcenverwaltung für einen geringen Hardwarebedarf
  • auch für Enterprise-Umfelder geeignet
  • keine Downtime für Backups zwingend erforderlich

Umsetzung Commerzbank