OSL Aktuell 2019

22. Mai 2019 - Schöneiche

Schneller, günstiger, bequemer? Bringt es mein Unternehmen weiter, mit der IT eigenes Wissen und Denkwerkzeuge in andere Hände zu geben?
Wir meinen, der Cloud-Hype zeigt vor allem eines: Unzufriedenheit mit klassischen RZ-Infrastrukturen und -Prozessen. Dabei waren die Möglichkeiten für IT im Eigenbetrieb nie besser: Schnelle und preiswerte Rechner, Speicher- und Netzwerkkomponenten, Zugriff von überall. Also: Verändern und selbst gestalten oder sich genauso wie die Wettbewerber vom gleichen Cloud-Provider steuern lassen?

Gemeinsam mit unseren Anwendern und Partnern arbeiten wir bei OSL kontinuierlich an einer agilen und leistungsfähigen IT-Infrastruktur für den Eigenbetrieb. Das bedeutet primär Konzeptionen und strategische Planungen, die am Ende in Entwicklungsarbeiten und Software als Produkt münden. Und ja: Auch OSL kann preiswerte Komponenten zu redundanten und leistungsfähigen Compute- oder Storagefarmen zusammenschalten. Eigene Technologie in entscheidenden Schlüsselbereichen (etwa Netzwerk-, Speichervirtualisisierungs- und Clusterengine) garantiert dabei eine Differenzierung "von der Masse" ebenso wie langfristige Stabilität. Zwischen gigantischen (personalhungrigen) Open-Source-Frameworks als Nebenprodukt der GAFA-Geschäftsprozesse und den proprietären "Cash Cows" der Platzhirsche aus Übersee ist reichlich Platz für einen selbstbestimmten Weg, den wir mit unseren Konzeptionen und Qualitätswerkzeugen "Made in Germany" begleiten.

Bereits 2009 stellte OSL mit RSIO eine neuartige I/O-Technologie für die Massenspeicheranbindung in konvergenten Netzwerken vor. Im Vergleich zu VMWare's VSAN (2014) verfügt OSL inzwischen über 10 Jahre Erfahrung mit vergleichbarer Technologie und arbeitet bereits an einer von Grund auf neu konzipierten der 2. Generation. Ähnlich verhält es sich mit unserem OSL Unified Virtualisation Environment, einer HCI-Lösung, die bereits seit 2013 verfügbar ist, mit ihrer Client-Server-Architektur komplett andere Wege geht als beispielsweise Nutanix und VMWare und eine sehr gute Eignung für RZ-Umgebungen unter Beweis gestellt hat.

Der Zug ist im Rollen und wir haben frühzeitig die Weichen gestellt, um mit innovativen Systementwürfen und dazugehöriger Software technologisch auch weiterhin ganz vorn dabei zu sein. Am 22. Mai können Sie sich davon überzeugen, wie Erfahrungen und Anforderungen unserer Anwender unsere Produkte verändern. Und wir geben bereits einen Einblick in unsere neue Systemarchitektur, die mit High-Performance-Converged-Networking und ultraschnellem Speicher völlig neue Möglichkeiten eröffnen wird. Wie immer mit interessanten Gästen, einem ganz direkten Draht zu den Entwicklern und moderner Technik hautnah.

Wir freuen uns darauf, Sie bei uns begrüßen zu können.

 

Online-Anmeldung  Fax-Anmeldung  Tagesordnung