SAN-Konfigurationen

Immer mehr Kunden nutzen die Vorteile eines SAN. OSL SC bietet in diesen Umgebungen eine Reihe von Vorteilen. Nachfolgend einige Hinweise zur Planung:

  • Vermeiden Sie einpfadige Anschlüsse von Rechnern.
  • Geben Sie einer konsequent redundanten Auslegung den Vorzug. Redundant heißt auch 2 separate Fabrics. So wird bei Multipathing die Wartung eines Fabrics im laufenden Rechner-Betrieb möglich, da ein alternativer Pfad verfügbar bleibt.
  • Freigaben der Systemlieferanten hinsichtlich Multi-Server-Anschluss beachten!
  • Segmentieren Sie Ihren Storage-Cluster per Zoning in sinnvolle Größen. Es muss nicht der beste Weg sein, 1000 LUNs in einem SAN global zu adressieren!
  • Sorgen Sie per Zoning dafür, dass die Rechner sich gegenseitig nicht "sehen" können, der Storage aber wie gewünscht geshared wird (s. Grafik).
  • Bis auf wenige Ausnahmesituationen muss ausgeschlossen werden, dass mehrere Controller eines Servers auf demselben Port eines RAID-Systems "landen". Das gilt vor allen Dingen für active/passive RAID-Systeme.

korrektes Zoning:

  • keine Zonen von Host zu Host
  • keine mehrfachen Zonen eines Hosts zu
    einem Port des RAIDs

falsches Zoning:

  • Zone von Host A zu Host B (dunkelblau)
  • mehrfache Zone von Host B zu RAID (hellorange)